Diese Seite verwendet Cookies und bindet Dienste von Drittanbietern ein, die Cookies einsetzen. Wenn Sie weiter auf dieser Seite surfen, dann stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen finden Sie hier: Datenschutz
Schouml;ner Südwesten

letzte Aktualisierung: 09.09.2017

Wandern auf
der Schwäbischen Alb


Waldweg
Maisental bei Bad Urach
Salmendigner Kapelle

Steile Hänge, weiße Felsen, orchideenreiche Wiesen und weitläufige Streuobstwiesen
Wandererlebnis Schwäbische Alb

Die meisten Wandervorschläge, die Sie hier finden, liegen im nördlichen Bereich des Biosphärengebietes Schwäbische Alb oder im Bereich des Albtraufs außerhalb des Biosphärengebiets wie der Premiumwanderweg Dreifürstensteig oder auch die Wanderung von der Salmendinger Kapelle zum Dreifürstenstein, die zwar nicht am Albtrauf beginnt aber über weite Strecken direkt am Albtrauf entlang zum Dreifürstensteig führt. Ohnehin erfreuen sich Wanderungen am Albtrauf entlang großer Beliebtheit, daher kommt es auch nicht von ungefähr, dass sie sich auch auf www.Schoener-Suedwesten.de in nennenswerter Zahl wiederfinden. Erwähnt seien hier noch die beide am Hohenneuffen startenden Wanderungen, zum einen die Hohenneuffen - Höhenwanderung und zum anderen die Felsenwanderung Hohenneuffen - Albtrauf

Der Albtrauf bietet aber nicht nur schöne Wanderungen quasi an der Hangkante entlang, sondern imponiert auch mit seinen weiten einmalig schönen Obstwiesen, die gerade in der Zeit der Obstblüte ein herrlicher Anblick sind. Der schon erwähnte Premiumwanderweg Dreifürstensteig ist zu dieser Zeit unbedingt eine Reise wert, aber auch die Wanderung von der Limburg zum Zipfelbachtal oder vom Reußenstein durchs Zipfelbachtal, die durch das Neidlinger Tal führt.

Naturschutzgebiete sind nicht selten auf der Alb. Häufig schützen sie orchideenreiche Magerrasen. Für den botanisch interessierten Wanderfreund seien daher die Wanderungen von der Teck über die Eichhalde zur Ruine Rauber und von der Limburg zum Zipfelbachtal empfohlen. Durch ein ganz anderes und für die Schwäbische Alb ungewöhnliches Schutzgebiet führen die Wanderungen von Torfgrube durch das Tobeltal zum Wielandstein und vom Schopflocher Moor zum Breitenstein, nämlich – wie der Titel der letztgenannten Wanderung bereits verrät – durch ein wenn auch kleines Hochmoor.

Werbung

Übersichtskarte

Klicken Sie direkt auf ein Symbol in der Karte oder einen Eintrag in der Wanderliste, um näheres über die ausgewählte Wanderung zu erfahren.
Alle Wanderungen anzeigen
© Baselayer by OpenStreetMap (und) Mitwirkende, Lizenz: ODbL. © Overlays by www.Schoener-Suedwesten.de
  • Wanderliste
  • Detailseite
Es wurde keine Wanderung ausgewählt. Klicken Sie auf eine Wanderung in der Listenansicht oder auf einen Wandersmann in der Karte, um Details zu einer Wanderung angezigt zu bekommen.

Vom Schopflocher Moor zum Breitenstein

Zunächst leichte Wanderung, die von Torfgrube über die Ruine Rauber runter nach Bissingen führt. Von dort geht es am Rande des NSG Eichhalde steil den Albtrauf hinauf zum Breitenstein. Der Rückweg führt oberhalb des Randecker Maars vorbei.

Sehenswürdigkeiten:

Eichhalde
Ruine Rauber
Schopflocher Moor

Höhenprofil:
Höhenprofil

Länge: 12,25 km
Ausgangspunkt: Torfgrube
Parkplatz GPS (Lat,Lon):  48.56297,  9.525575

Von der Teck über die Eichhalde zur Ruine Rauber

Botanisch interessante Wanderung am Fuß der Teck und auf die Teck hinauf. Schmale, zum Teil steile und sehr anstrengende Pfade, die bei entsprechender Witterung rutschig sein können. Festes Schuhwerk erforderlich.

Sehenswürdigkeiten:

Eichhalde
Burg Teck
Ruine Rauber

Höhenprofil:
Höhenprofil

Länge: 11,41 km
Ausgangspunkt: Owen
Parkplatz GPS (Lat,Lon):  48.59610,  9.474549

Vom Reußenstein ins Zipfelbachtal

Abwechslungsreiche Wanderung durch Buchenwälder und Obstwiesen. Höhepunkte sind die Ruine Reußenstein und das Zipfelbachtal (rutschiger Abstieg). Der Aufstieg zum Reußenstein ist steil und anstrengend. Wanderschuhe erforderlich.

Sehenswürdigkeiten:

Randecker Maar
Zipfelbachschlucht
Ruine Reußenstein
Neidlinger Wasserfall

Höhenprofil:
Höhenprofil

Länge: 15,93 km
Ausgangspunkt: Reußenstein
Parkplatz GPS (Lat,Lon):  48.55955,  9.573490

Von der Limburg zum Zipfelbachtal

Die Wanderung führt durch weite Obstwiesenbestände, erklimmt die Limburg und führt über schmale Pfade durch steile Hänge zum Zipfebachtal.

Sehenswürdigkeiten:

Limburg
Zipfelbachschlucht

Höhenprofil:
Höhenprofil

Länge: 12,46 km
Ausgangspunkt: Weilheim an der Teck
Parkplatz GPS (Lat,Lon):  48.60141,  9.545531

Über die Große Schrecke zur Langen Steige

Die Wanderung führt über Pfade und befestigte Wanderwege durch schluchtartige Wälder. Viele Felsformationen am Wegrand. Der Aufstieg an der Großen Schrecke ist steil und rutschig. Wanderschuhe erforderlich

Sehenswürdigkeiten:

Lenninger Tal
Goldloch

Höhenprofil:
Höhenprofil

Länge: 12,1 km
Ausgangspunkt: Schlattstall
Parkplatz GPS (Lat,Lon):  48.52535,  9.498453

Von Torfgrube durch das Tobeltal zum Wielandstein

Die Wanderung führt über die Schopflocher Alb. Vom Hochmoor Torfgrube verläuft die Wanderroute über weite Wiesen bergab durch das Tobeltal bei Lenningen. Zum Wielandstein muß der Albanstieg bergauf wieder überwunden werden.

Sehenswürdigkeiten:

Schopflocher Moor
Tobeltal

Höhenprofil:
Höhenprofil

Länge: 11,59 km
Ausgangspunkt: Torfgrube
Parkplatz GPS (Lat,Lon):  48.56297,  9.525575

Lenninger Tal - Römerstein Wanderung

Die Wanderung verläuft durch die enge Schlucht des Bannwaldes Lange Steige zum Römerstein, dem bekannten Aussichtsturm mit Grillgelegenheit. Moderate Steigungen, manche Strecke kann aber sehr rutschig sein. Wanderschuhe notwendig.

Sehenswürdigkeiten:

Mondmilchhöhle
Römerstein

Höhenprofil:
Höhenprofil

Länge: 12,66 km
Ausgangspunkt: Schlattstall
Parkplatz GPS (Lat,Lon):  48.52552,  9.498324

Rund um den Jusi

Die Wanderung führt über zum Teil sehr steile und bei Feuchtigkeit rutschige Pfade durch drei Naturschutzgebiete. Zunächst den Jusi hinauf, dann am Grat entlang am Steinbruch Hörnle vorbei und zurück am Fuß des Sommerbergs. Wanderschuhe erforderlich.

Sehenswürdigkeiten:

Hörnle
Schillingskreuz
Jusi

Höhenprofil:
Höhenprofil

Länge: 10,83 km
Ausgangspunkt: Kohlberg
Parkplatz GPS (Lat,Lon):  48.55334,  9.330353

Felsenwanderung Hohenneuffen - Albtrauf

Die Wanderung am Albtrauf gewährt viele Weitblicke in das Albvorland. Der Hohenneuffen und die Neuffener Heide sind weitere Höhepunkte. Die Kernzone Bauerlochberg ist steil und schwierig zu begehen. Wanderschuhe notwendig, Wanderstöcke sind hilfreich.

Sehenswürdigkeiten:

Burg Hohenneuffen
Bauerlochhöhle
Heidengraben - Tor G
Neuffener Heide

Höhenprofil:
Höhenprofil

Länge: 15,41 km
Ausgangspunkt: Erkenbrechtsweiler
Parkplatz GPS (Lat,Lon):  48.55309,  9.403095

Von den Gütersteiner Wasserfällen über die Hohe Warte zu den Höllenlöchern

Die Wanderung führt von den Gütersteiner Wasserfällen zur Hohen Warte, dann am Albtrauf entlang über den Rossberg zu den Höllenlöchern. Auf- und Abstieg des Albtraufs kann schwierig sein. Wanderschuhe erforderlich.

Sehenswürdigkeiten:

Burg Hohenurach
Hohe Warte
Höllenlöcher
Gütersteiner Wasserfälle

Höhenprofil:
Höhenprofil

Länge: 12,92 km
Ausgangspunkt: Bad Urach
Parkplatz GPS (Lat,Lon):  48.49543,  9.372560

Premiumwanderweg Dreifürstensteig

Sehr schöne Wanderung durch Obstwiesen, Buchenwälder und weite Wiesenlandschaft. Der Aufstieg zum Dreifürstenstein ist anstrengend. Bei Feuchtigkeit können etliche Wege schlammig und glatt sein. Wanderschuhe erforderlich.

Sehenswürdigkeiten:

Bergrutsch Mössingen
Bei der Olgahöhe

Höhenprofil:
Höhenprofil

Länge: 13,28 km
Ausgangspunkt: Mössingen
Parkplatz GPS (Lat,Lon):  48.39052,  9.061510

Hohenneuffen - Höhenwanderung

Die knapp 15 km lange Wanderung führt von der Burg Hohenneuffen über schmale Pfade an der Albkante entlang zum Hörnle. Zunächst eben müssen ab dem Schillingskreuz ein paar Steigungen überwunden werden, bevor es abwärts in die Obstwiesen des Neuffener Tals geht. Der Anstieg zur Burg Hohenneuffen ist anfangs etwas steil, verläuft dann aber recht moderat. Die felsigen Abschnitte können bei Feuchtigkeit sehr rutschig sein. Wanderschuhe erforderlich.

Sehenswürdigkeiten:

Burg Hohenneuffen
Schillingskreuz

Höhenprofil:
Höhenprofil

Länge: 14,85 km
Ausgangspunkt: Erkenbrechtsweiler
Parkplatz GPS (Lat,Lon):  48.55309,  9.403095

Römerstein - Donntal - Höhlenwanderung

Die knapp 16 Kilometer lange und meist unschwierige Wanderung führt über Donnstetten zum Aussichtsturm Römerstein, durch einen Bannwald zur Ruine Sperberseck, den Albtrauf hinab und wieder hinauf zu den Gutenberger Höhlen. Wanderschuhe erforderlich.

Sehenswürdigkeiten:

Ruine Sperbereck
Römerstein
Gutenberger Höhle
Gußmannhöhle

Höhenprofil:
Höhenprofil

Länge: 15,93 km
Ausgangspunkt: Schopfloch
Parkplatz GPS (Lat,Lon):  48.53891,  9.539040

Von der Salmendinger Kapelle zum Dreifürstenstein

Die 17 km lange, unschwierige Wanderung über die Hochfläche der Alb führt von der Salmendinger Kapelle zum Albtrauf. Dort folgt man einem schmaler Fussweg an der Traufkante entlang zum Dreifürstenstein. Anschließend geht es über Forstwege wieder zurück.

Sehenswürdigkeiten:

Dreifürstenstein
Salmendinger Kapelle
Kornbühl

Höhenprofil:
Höhenprofil

Länge: 17,02 km
Ausgangspunkt: Kornbühl
Parkplatz GPS (Lat,Lon):  48.34929,  9.097409

Über den Burgenweg zum Mädlesfelsen

Sehr abwechslungsreiche, rund 13 km lange Wanderung die über weite Strecken dem Burgenweg des Schwäbischen Albvereins entlang des Albtraufes folgt und weiterhin durch Obstwiesen, blütenreiche Magerrasen und der Kernzone Kugelberg führt.

Sehenswürdigkeiten:

Ruine Greifenstein
Ruine Stahleck
Hohenäcker-Imenberg
Mädlesfelsen

Höhenprofil:
Höhenprofil

Länge: 12,8 km
Ausgangspunkt: Göllesberg
Parkplatz GPS (Lat,Lon):  48.45466,  9.300237

Filsenberg-Roßberg Wanderung

Die gut 13 km lange Wanderung führt durch die parkartigen Landschaften am Roßberg und Filsenberg. Die Streuobstwiesen rund um Öschingen lassen einen gerade noch mal verschnaufen, bis es steil durch Buchenwälder die Alb zum Filsenberg hinauf geht.

Sehenswürdigkeiten:

Aussichtsturm Roßberg
Filsenberg
Öschenbachtal

Höhenprofil:
Höhenprofil

Länge: 13,4 km
Ausgangspunkt: Öschingen
Parkplatz GPS (Lat,Lon):  48.41144,  9.111443

Premiumweg Hohenwittlingensteig bei Bad Urach

Der Hohenwittlingensteig kommt gerade mal auf 6,5 km. Premium-Wanderung kann man also nicht dazu sagen, doch nur wegen seiner Kürze. Die spektakuläre Wolfsschlucht, die Ruine Hohenwittlingen und der Pfad quer durch den Hang im Ermstal unterhalb großer und kleiner Felswände sowie durch die Kernzone Baldeck machen den Hohenwittlingensteig zu einem einmaligen, wenn auch kurzem Erlebnis. Die Prämierung ist wohlverdient.

Sehenswürdigkeiten:

Schillerhöhle
Ruine Hohenwittlingen

Höhenprofil:
Höhenprofil

Länge: 6,21 km
Ausgangspunkt: Wittlingen
Parkplatz GPS (Lat,Lon):  48.46545,  9.434906

Seeburgsteig - Bad Urach

Recht kurze Wanderung, die über einen steilen Abschnitt hinab zur spektakulären Trailfinger Schlucht führt. Oberhalb Seeburgs durchsteigt man schließlich einen steilen mit einer Wacholderheide bewachsenen Hang. Wie immer wenn es den Albtrauf rauf oder runter geht, ist zu beachten, dass diese Pfade je nach Witterung sehr glatt und rutschig sein können.

Sehenswürdigkeiten:

Trailfinger Schlucht

Höhenprofil:
Höhenprofil

Länge: 8,23 km
Ausgangspunkt: Seeburg
Parkplatz GPS (Lat,Lon):  48.44658,  9.457448

Hochbergsteig

Von Bad Urach aus startender kurzer (7,7 km) Premiumweg, der über einen recht steilen Anstieg über das Michelskäppele zum Hohenberg führt. Von hier hat man an etlichen Stellen herrliche Aussichten in das Ermstal. Der Abstieg zur Wassersteinhöhle und zurück zum Ausgangspunkt ist nicht ganz so steil wie der Aufstieg. Die Wanderung verläuft größtenteils über Pfade, die bei feuchter Witterung sehr rutschig sein können.

Sehenswürdigkeiten:

Michelskäppele
Kunstmühlefels
Wassersteinhöhle

Höhenprofil:
Höhenprofil

Länge: 7,7 km
Ausgangspunkt: Bad Urach
Parkplatz GPS (Lat,Lon):  48.49424,  9.410745

Neidlingen Albtrauf Wanderung

Die rund 15,5 km lange Wanderung führt oberhalb des Neidlinger Tals mit herrlichen Aussichten zum Deutschen Haus. Von dort geht es gemütlich durch Laubwälder zum Naturschutzgebiet Erkenberg Wasen und weiter durch ausgedehnte Streuobstwiesen. Der Abstieg zum Deutschen Haus ist sehr steil und rutschig. Wanderstöcke können hier hilfreich sein.

Sehenswürdigkeiten:

Erkenbergwasen
Hubschrauberabsturz Denkmal
Jahrhundertstein
Fliegerdenkmal Boßler

Höhenprofil:
Höhenprofil

Länge: 15,54 km
Ausgangspunkt: Weilheim an der Teck
Parkplatz GPS (Lat,Lon):  48.57187,  9.592245

Von der Nebelhöhle zum Schloss Lichtestein

Die sehr schöne, gut 14 km lange Wanderung bei Reutlingen führt von der Nebehlhöhle über schmale Albpfade zum Aussichtspunkt Wackerstein und weiter zum Schönbergturm. Das Naturschutzgebiet Won und andere Albwiesen (Mähder) erfreuen durch ihren Pflanzenreichtum. Der Aufstieg zum Schloss Lichtenstein über die Schlösslessteige ist lang und recht anstrengend.

Sehenswürdigkeiten:

Nebelhöhle
Wackerstein
Schönbergturm
Schloss Lichtenstein

Höhenprofil:
Höhenprofil

Länge: 14,28 km
Ausgangspunkt: Sonnenbühl
Parkplatz GPS (Lat,Lon):  48.41649,  9.221692

Von Bad Ditzenbach zur Nordalb

Eine wunderschöne Wanderung bei Bad Ditzenbach den Trauf hinauf und weiter bis zur Nordalb. Buchenwälder, Wacholderheiden und weite Wiesen prägen die Landschaft auf dieser Wanderung. Insgesamt eine in der Orientierung recht einfache Wanderung, da die Wanderzeichen weitgehend konstant sind und nur selten wechseln. Allerdings ist sie auch recht anstrengend. Mit ca 18 km vergleichsweise lang und einer Handvoll recht steiler Ab- oder Anstiege gespickt. Es gibt nur einen kleinen Punktabzug: für meinen Geschmack ein paar Meter zu viel auf geteerten Straßen.

Sehenswürdigkeiten:

NSG Nordalbhänge
NSG Galgenberg

Höhenprofil:
Höhenprofil

Länge: 18,07 km
Ausgangspunkt: Bad Ditzenbach
Parkplatz GPS (Lat,Lon):  48.58695,  9.698918

Über den Nägelesfelsen zur Karlslinde

Die schöne rund 15,5 km lange Wanderung bei Bad Urach beginnt bei Dettingen und führt zunächst den Albtrauf hinauf zu den berühmten Höllenlöchern. Vorbei am Nägelesfelsen geht es über die Karlslinde zum Schillingskreuz. Über weite Teile folgt die Wanderung schmalen Pfaden. Steile Auf- und Abstiege sind zu bewältigen.

Sehenswürdigkeiten:

Nägelesfelsen
Schillingskreuz
Höllenloch
Karlslinde

Höhenprofil:
Höhenprofil

Länge: 15,51 km
Ausgangspunkt: Dettingen an der Erms
Parkplatz GPS (Lat,Lon):  48.51828,  9.370067

Vom Burren über den Michaels- und Spitzenberg zur Hunnenburg

Auf knapp 14 km führt die Wanderung oberhalb Gingen über den Burren nach Kuchen zum Spitzenberg und zur Hunnenburg. Sie folgt teilweise dem Qualitästwanderweg Albtraufgänger. Auf der schönen Filsalbwanderung sind ein paar sehr steile An- und Abstiege zu bewältigen.

Sehenswürdigkeiten:

Hunnenburg
Burg Spitzenberg

Höhenprofil:
Höhenprofil

Länge: 13,68 km
Ausgangspunkt: Grünenberg
Parkplatz GPS (Lat,Lon):  48.64369,  9.748929

Grafensteige Bad Urach: Der Wasserfallsteig

Der rund 9 ½ km lange Wasserfallsteig bei Bad Urach wurde 2016 zum schönsten Wanderweg in Deutschland gekürt. Er ist einer der fünf Grafensteige bei Bad Urach und offiziell vom Deutschem Wanderinstitut e.V. mit dem Zertifikat Premiumweg versehen. Zu Recht: er ist schön zu gehen und weist mit dem Uracher und dem Gütersteiner Wasserfall zwei spektakuläre Höhepunkte auf. Der Steig weist steile An- bzw. Abstiege auf, die sehr rutschig sein können.

Sehenswürdigkeiten:

Uracher Wasserfall
Gütersteiner Wasserfälle

Höhenprofil:
Höhenprofil

Länge: 9,37 km
Ausgangspunkt: Bad Urach
Parkplatz GPS (Lat,Lon):  48.49543,  9.372560

Vom Schopflocher Moor zum Breitenstein Das Schopflocher Moor, die Ruine Rauber, der Aussichtpunkt am Breitenstein und das Randecker Maar.
Länge: 12,25 km
Ausgangspunkt: Torfgrube
Von der Teck über die Eichhalde zur Ruine Rauber Botanisch interessante Wanderung am Fuß der Teck und auf die Teck hinauf.
Länge: 11,41 km
Ausgangspunkt: Owen
Vom Reußenstein durchs Zipfelbachtal Von der Ruine Reußenstein durch das Randecker Maar über die Zipfelbachschlucht zum Neidlinger Wasserfall.
Länge: 15,93 km
Ausgangspunkt: Reußenstein
Von der Limburg zum Zipfelbachtal Durch ausgedehnte Obstwiesen, vorbei an orchideenreichen Magerrasen zu einer wildromatischen Schlucht.
Länge: 12,46 km
Ausgangspunkt: Weilheim an der Teck
Große Schrecke - Lange Steige Die Wanderung führt durch schluchtartige Wälder in einer Kernzone des Biosphärengebiets.
Länge: 12,1 km
Ausgangspunkt: Schlattstall
Torfgrube - Tobeltal - Ruine Wielandstein Vom Schopflocher Moor durch das Tobeltal zum Wielandstein.
Länge: 11,59 km
Ausgangspunkt: Torfgrube
Durch das Lenninger Tal zum Römerstein Von Schlattstall aus führt die Wanderung durch die Bannwälder Lange Steige und Donntal zum Römerstein.
Länge: 12,66 km
Ausgangspunkt: Schlattstall
Rund um den Jusi Vom Jusi über den Steinbruch Hörnle zum Schillingkreuz und am Hangfuß wieder zurück führt diese Wanderung.
Länge: 10,83 km
Ausgangspunkt: Kohlberg
Felsenwanderung Hohenneuffen - Albtrauf Die Wanderung am Albtrauf gewährt viele Weitblicke in das Albvorland.
Länge: 15,41 km
Ausgangspunkt: Erkenbrechtsweiler
Von den Gütersteiner Wasserfällen zu den Höllenlöchern Wasserfälle, ein Aussichtsturm, weite Blicke in das Albvorland und die Höllenlöcher.
Länge: 12,92 km
Ausgangspunkt: Bad Urach
Premiumwanderweg Dreifürstensteig Sehr schöne Wanderung durch Obstwiesen und Buchenwälder zum Dreifürstenstein und zum Mössinger Bergrutsch.
Länge: 13,28 km
Ausgangspunkt: Mössingen
Hohenneuffen - Höhenwanderung Von der Burg Hohenneuffen am Albrand entlang zum Hörnle und durch die Neuffener Heide zurück.
Länge: 14,85 km
Ausgangspunkt: Erkenbrechtsweiler
Römerstein - Donntal - Höhlenwanderung Zu den Höhepunkten rund um das Lennigner Tal: die Gutenberger Höhlen, Ruine Sperberseck und der Römerstein.
Länge: 15,93 km
Ausgangspunkt: Schopfloch
Von der Salmendinger Kapelle zum Dreifürstenstein die 17 km lange Wanderung führt über die Albhochfläche vom Kornbühl zum Dreifürstenstein.
Länge: 17,02 km
Ausgangspunkt: Kornbühl
Über den Burgenweg zum Mädlesfelsen Vorbei an der Ruine Greifenstein geht es über die Kernzone Imenberg zum Mädlesfelsen.
Länge: 12,8 km
Ausgangspunkt: Göllesberg
Filsenberg-Roßberg Wanderung Wanderung zu den beliebten Albbergen Filsenberg und Roßberg.
Länge: 13,4 km
Ausgangspunkt: Öschingen
Premiumweg Hohenwittlingensteig Der 6,5 km lange Premiumweg führt durch die spektakuläre Wolfsschlucht zur Ruine Hohenwittlingen.
Länge: 6,21 km
Ausgangspunkt: Wittlingen
Premiumweg Seeburgsteig bei Bad Urach Der Premiumweg Seeburgsteig bei Bad Urach führt durch die spektakuläre Trailfinger Schlucht.
Länge: 8,23 km
Ausgangspunkt: Seeburg
Premiumweg Hochbergsteig bei Bad Urach Der recht kurze Premiumweg führt vom Michelskäppele über herrliche Aussichtsfelsen zur Wassersteinhöhle.
Länge: 7,7 km
Ausgangspunkt: Bad Urach
Neidlingen Albtrauf Wanderung Herlliche Wanderung am Albtrauf entlang und durch das Neidlinger Tal mit tollen Aussichten.
Länge: 15,54 km
Ausgangspunkt: Weilheim an der Teck
Von der Nebelhöhle zum Schloss Lichtestein Von der Nebelhöhle zum Schloss Lichtestein.
Länge: 14,28 km
Ausgangspunkt: Sonnenbühl
Von Bad Ditzenbach zur Nordalb Schöne Wanderung den Trauf hinauf bei Bad Ditzenbach zur Nordalb.
Länge: 18,07 km
Ausgangspunkt: Bad Ditzenbach
Über den Nägelesfelsen zur Karlslinde Wanderung zu den Höllenlöchern bei Bad Urach über den Nägelesfelsen zum Schillingskreuz.
Länge: 15,51 km
Ausgangspunkt: Dettingen an der Erms
Vom Burren über den Michaels- und Spitzenberg zur Hunnenburg Knapp 14 km lange Wanderung oberhalb von Gingen auf der Filsalb. Steile An- und Abstiege sind zu bewältigen.
Länge: 13,68 km
Ausgangspunkt: Grünenberg
Der Wasserfallsteig bei Bad Urach Der rund 9,5 km lange Steig weist mit dem Uracher und dem Gütersteiner Wasserfall zwei spektakuläre Höhepunkte auf.
Länge: 9,37 km
Ausgangspunkt: Bad Urach

Copyright 2008 - 2017 by Marko Leson  
Startseite | Impressum | Datenschutz