www.Schoener-Suedwesten.de setzt ausschließlich essentielle Cookies ein und solche, die der Nutzer aktiv selbst freischaltet (siehe: Kartenfreischaltung, Reichweitenmessung, Steady). Mehr Details siehe: Cookies

Über den Limes nach Schuppach


Letzte Aktualisierung: 25.05.2017

Die sehr schöne. rund 15 km lange Wanderung verläuft nördlich von Mainhardt durch Wiesen und Wälder. Die Wanderung folgt anfangs auf schmalen Pfaden dem Limeswanderweg und später auf Feld– und Forstwegen durch abwechslungsreiche Kulturlandschaft. Ein paar steile Hänge sind im Ab– und Aufstieg dabei zu überweinden.

Die Wanderung führt abwechslungsreich durch Wälder, Felder und Wiesen.
Die Wanderung führt abwechslungsreich durch Wälder, Felder und Wiesen. © Marko Leson

Daten der Wanderung

Anmeldung

Wichtiger Hinweis: Durch Klick auf die Schaltfläche werden Daten der Webseite www.steadyhq.com geladen und die Schaltfläche für die Anmeldung freigegeben. Näheres dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung und in meinem Steady Profil.
Login freischalten...

Lage der Wanderung

© Baselayer by OpenStreetMap (und) Mitwirkende, Lizenz: ODbL. © Overlays by www.Schoener-Suedwesten.de

Höhenprofil

Höhenprofil

Wertung

Note 2

Daten

Länge: 14,9 km

Ausgangspunkt: Parkplatz beim Manfred Pahl Museum am Ortseingang (von Mainhardt kommend) von Gailsbach.

Parkplatz GPS (Lat,Lon): 49.0914698185138, 9.55663143585531

Wanderkarte: Freizeitkarte 518, Schwäbisch Hall - Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald, Landesvermessungsamt Baden-Württemberg

Die Detailbeschreibung, die Sie im Downloadbereich aufrufen können, beinhaltet eine genaue Beschreibung mit einer Streckenangabe in Metern von Wegpunkt zu Wegpunkt. Die Wegpunkte finden Sie vermarkt auf der Karte zur Wanderung.

Wanderbeschreibung

Gailsbach - Limeswanderweg

Die Wanderung beginnt am Parkplatz vor dem Pahl Museum Info am Ortseingang von Gailsbach (Wegpunkt 0). Zunächst wandert man durch den Ort hinaus in eine schöne Wiesenlandschaft. Gleich zu Beginn folgt die Wanderung dem Limeswanderweg, der beinahe schnurstracks gerade aus führt. Ein hölzerner Limesturmnachbau säumt dabei den Weg und kann bestiegen werden (Wegpunkt 1–2). Bald führt der schmale werdende Weg in den Wald. Plötzlich tut sich vor einem eine tief eingeschnittene Klinge auf. Eine Treppenkonstruktion sichert den steilen Abstieg. Die alten Römer hatten zu ihrer Zeit vermutlich weniger Glück und mussten hier wahrscheinlich bei regnerischen Verhältnissen den Hang hinunterrutschen. Gäbe es diese Treppe nicht, wäre es auch für uns kein Vergnügen bei schlammigen Verhältnissen in diese fast schon schluchtartige Klinge hinab zu krabbeln. Auf der anderen Seite der Klinge geht es dann etwas weniger steil bergauf.

Nachdem wir das Wäldchen durchwandert haben, geht es für wenige Meter weiter über eine Wiese. An deren Ende erwartet uns eine Überraschung: ein Gedenkstein (Wegpunkt 3) ehrt die Geschwister Scholl und man lernt, dass ihr Vater, Robert Scholl, aus dem kleinen Weiler Steinbrück stammte (1).

Die Wanderung folgt weiter dem Limeswanderweg und erreicht nach einer Weile die Straße von Gailsbach nach Untergleichen. Der Straße folgen wir ein paar Meter und biegen dann recht bald Richtung Neuwirtshaus wieder ab (Wegpunkt 4–5).

Von Neuwirtshaus über Schuppach nach Gailsbach

Jetzt folgt eine schöne, abwechslungsreiche Etappe nach Schuppach (Wegpunkt 6–14). Gerade das letzte Stück führt dabei über einen herrlichen mit kniehoch wachsenden Waldseggen sehr naturbelassenen Weg bergab ins Tal. Die Sache hat nur einen Nachteil: alles, was wir hier bergab gegangen sind, können wir ab Schuppach wieder bergauf gehen ‐ und das streckenweise außerordentlich schweiß treibend. Uns erwartet bald ein ausgesprochen steiles Teilstück, das man durchaus als anstrengend bezeichnen kann.

Schließlich erreichen wir Lachweiler (Wegpunkt 15–17), durchqueren den Ort und wandern bald darauf wieder durch ein Waldstück (Wegpunkt 18–21). Es geht Richtung Vordermühle. Doch noch bevor wir die Brettach überschreiten und den Wald verlassen, biegen wir links ab und müssen ein letztes Mal den Berg hinauf (Wegpunkt 22–25), immerhin verläuft der Weg im Wald und damit im Schatten. Kurz vor Gailsbach erreichen wir so eine Wiese und gehen durch den Ort zurück zum Ausgangspunkt (Wegpunkt 26–26).

Fazit

Mir hat die Wanderung ausgesprochen gut gefallen. Es gibt zwar keine Höhepunkte im eigentlichen Sinne wie beispielsweise die Wieslaufschlucht, das Strümpfelbach- oder Hörschbachtal. Doch der abwechslungsreiche Wegverlauf durch Wiesen, herrliche Buchen- und Eichenwälder und vorbei an dazwischen eingestreuten kleinen Weilern, lässt einen das schnell vergessen.


Alle Bilder: © Marko Leson
Bild
>>>
<<<

Nach obenHöhepunkte der Wanderung

ZurückManfred Pahl Museum

Museum mit den Werken von Manfred Pahl (Aquarelle, Ölgemälde und Zeichnungen). Näheres unter Manfred Pahl Museum.


Nach obenQuellen und weiterführende Links


Nach obenDownload: GPS und Wanderbeschreibung

Haftungsausschluss:
Eine Gewähr für die Fehlerfreiheit der zum Download angebotenen gpx Datei wird nicht übernommen. Eine Haftung des Autors für Schäden materieller oder immaterieller Art ist daher grundsätzlich ausgeschlossen.
Mit dem Herunterladen der gpx-Datei bzw. der Verwendung der Wanderbeschreibung erklären Sie sich mit dem im Impressum formulierten Bestimmungen einverstanden.
Beachten Sie bitte auch die allgemeinen Hinweise zu den GPS Dateien.
Auszug aus der Detailbeschreibung:
Weg-
punkt
Etappen-
länge
Gesamt-
länge
Beschreibung
0 520 0 Vom Parkplatz vor dem Pahl Museum in den Manfred Pahl Weg einbiegen. Dem Weg immer geradeaus bis zur Straße folgen.
1 770 520 Eine Straße kreuzt (Bushaltestelle). Links wenden und nach wenigen Metern wieder links. Wanderzeichen: Limeswanderweg. Dem Wanderzeichen nun konstant folgen.
2 1410 1290 Nach dem man einen Wachturm passiert hat am Haus geradeaus dem Limeswanderzeichen folgen. Der Weg führt in den Wald und bald darauf hinab in ein steile Klinge.
3 500 2700 Am Sophie und Hans Scholl Denkmal (T–Kreuzung) links wenden und anschließend den Teerweg geradeaus in den Wald queren. Limeswanderzeichen.
4 260 3200 Eine Straße kreuzt. Links wenden.
...

Ich hoffe, Ihnen hat dieser Artikel gefallen…

... oder dass er Ihnen geholfen hat, eine Wanderung zu planen.

Viele Menschen lesen meine Artikel, um mehr über die Regionen, die Wanderziele vor Ort und die dortige Natur zu erfahren. Dieses Projekt kostet Zeit, Geld und Arbeit. Wenn Sie dieses Projekt unterstützen möchten, dann können Sie das jetzt mit „Steady“ tun. „Steady“ ist eine Plattform bei der unabhängige Webseiten Unterstützer für ihre Arbeit finden. Als Dankeschön bekommen Sie exklusiven Zugriff auf manche Wanderbeschreibungen und auf die trackingfähige Webkarte zu den Wanderungen. Die Links, die zu diesen Seiten führen, sind grün hinterlegt.

Hier geht es zu meinem „Steady“ Profil:Unterstützer werden...

zur detaillierten Wegbeschreibung...
Download: gpx Datei, gezippt

Nach oben Wandern in der Umgebung von Gailsbach


Nach obenWeitere Artikel