Monbachtal bei Bad Liebenzell


Letzte Aktualisierung: 23.10.2014

Tief eingeschnitten hat sich der Monbach nordöstlich von Bad Liebenzell und die beeindruckende Monbachschlucht auf seinem Weg zur Nagold ausgeformt. Lange Zeit am Tag dringt die Sonne nicht hinab bis in das Tal, umso beeindruckender ist es, wenn am späten Vormittag zwischen den Bäumen die ersten Strahlen durch das Geäst ihren Weg finden und Glanzlichter auf dem Monbach bilden. Eine Begehung der Monbachschlucht sollte nur mit Wanderschuhen erfolgen.

Das Monbachtal im Gegenlicht.
Das Monbachtal im Gegenlicht.

Parkplatz und Hinkommen

Das Monbachtal liegt nordöstlich von Bad Liebenzell im Nordschwarzwald. Von Bad Liebenzell aus kommend orientiert man sich nach Unterhaugstett (L 343, Weil der Statt).

Ein guter Ausgangspunkt, um das Monbachtal zu erkunden, ist der Parkplatz an der kleinen Verbindungsstraße (Weilerstraße) zwischen Monakam und der L 573 zwischen Unterhaugstett und Neuhausen.

Parkplatz GPS (Lat,Lon): 48.7814759, 8.7595796

Eine genauere Übersicht gibt Ihnen die Karte Monbachtal.


Wildes Monbachtal

Die Monbachschlucht ist ein beliebtes Ausflugsziel im Nordschwarzwald, selbst dann, wenn es fast nicht möglich ist, trockenen Fußes durch die Schlucht zu gehen.

Der Bach hat sich tief in den Buntsandstein eingeschnitten. Die Kraft des Wassers hat steile Felswände und mächtige Felsbrocken hinterlassen. In dem kühl feuchten Klima der Schlucht dominiert das Grün der Moose. Die dicken Moospolster überziehen beinahe jeden Stein und jeden Felsen. Das intensive Grün, das Rauschen des Baches, die mächtigen Tannen und das teils wild sprudelnde Wasser vermitteln ein unmittelbares Naturgefühl.

Werbung

Der Bach fließt mal gemütlich langsam, mal Fahrt aufnehmend und schneller werdend. Anfangs ist der Bachlauf noch wenig verblockt, doch bald muss das Wasser Slalom um die Felsbrocken fließen. So ergeben sich immer wieder Engstellen und Höhenunterschiede, die mit kleinen Wasserfällen überwunden werden, aber auch Becken, in denen der Bach wieder zur Ruhe kommt.

Den Monbach muss man mehrfach überqueren und als Hilfsmittel stehen nur Trittsteine zur Verfügung, die je nach Wasserstand mal mehr mal weniger stark überschwemmt sein können. Ein höherer Wasserstand kann die Monbachschlucht zu einem richtig spannenden Erlebnis werden lassen. Wegen der steglosen Wegführung über glitschige Steine und der Gefahren, die sich aus einem Hochwasser ergeben können, weist ein Schild bei Betreten der Schlucht von Monakam aus kommend den Wanderer vor Durchquerung der Schlucht sicherheitshalber noch mal darauf hin. (1) beschreibt ein Hochwasser im Jahr 1914, das so heftig war, das sämtliche „hölzernen Stege, Brücken und Geländer“ niedergerissen wurden.

Wasserfall

Der Höhepunkt ist schließlich der große Wasserfall. Besonders spannend ist es, wenn man mit dem Bachlauf in Fließrichtung geht, also von Monakam Richtung Nagold das Tal durchquert. Man erreicht eine Stelle, wo der Bachlauf eine Kurve macht und hinter einer Felswand verschwindet. Die Sicht ist einem dabei völlig versperrt. Nur ein schmaler Felsweg führt zwischen Wand und Bach entlang. Bald darauf steht man vor der ersten Stufe. Das Wasser strömt durch diese Engstelle und sammelt sich unterhalb in einem kleinen Becken. Man muss noch ein paar Meter weiter gehen und kommt dann unterhalb der zweiten, viel beeindruckenderen Stufe an.

Wasserfall in der Monbachschlucht bei wenig Wasser
Mehr einem Rinnsal gleicht der Wasserfall bei geringem Wasserstand.

Das angesammelte Wasser flutet nun auf breiter Front leicht kaskadierend hinab. Allerdings ist der Wasserfall bei Niedrigwasser mehr ein Rinnsaal. Die beiden neben stehenden Bilder zeigen den Wasserfall bei unterschiedlichem Wasserstand. Richtiges Hochwasser war zu dem Zeitpunkt der Aufnahme des linken Bildes allerdings nicht.

Wer etwas Glück hat, der kann hier einen Feuersalamander über den Weg kriechen oder eine Wasseramsel über das Bachbett fliegen sehen.

Wanderungen im Gebiet

Durch die Monbachschlucht führt auch eine Wanderung:

Video: Die wilde Monbachschlucht bei Bad Liebenzell

Werbung